Aktuelles

Musische Tage der Schulen in Reinickendorf vom 26. – 28. März 2019

Musik- und Kunstwerkstätten 

Zu den Höhepunkten der kulturellen Arbeit der Reinickendorfer Schulen gehörten in den vergangenen Jahren die Musischen Tage der Schulen in Reinickendorf – Musik- und Kunstwerkstätten.
Auch in diesem Schuljahr erhalten Reinickendorfer Schülerinnen und Schüler Ihrer Schulen wieder die Möglichkeit, im Rahmen der Musischen Tage gemeinsam zu musizieren und künstlerisch zu arbeiten.

Die Werkstätten finden 2019 in der Zeit vom 26. bis 28. März jeweils von 09.00 bis ca. 13.30 Uhr in Gedenken an den 250. Geburtstag Alexander von Humboldt zum Thema „Neue Welten“ statt.

Hier findet Ihr die Anmeldeunterlagen für die Musischen Tage zum download. Die Anmeldung beginnt ab sofort und bis zum Mo, 21.01.19 möglich.

Einsendeschluss: Montag, 21.01.19.

Bitte Anmeldung der Schüler/-innen und Einverständniserklärung der Schulleitung  per Fax an Jugendkunstschule ATRIUM FAX (030) 403 82 96 16 oder per E-Mail an: sekretariat@atrium-berlin.de

EXKURSION INS UNBEKANNTE

6. Offene Lesebühne im Literaturcafé der ATRIUM Jugendkunstschule

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht oder Bücher vor lauter Seiten oder oft auch kein Ende. Eine Geschichte anzufangen ist leicht, doch sie zu beenden ist immer schwer.
Was ist ein gutes Ende? Hat das Universum ein Ende?
Auf diese Fragen sind zwar keine eindeutigen Lösungen zu finden, aber man kann sich auf die Suche nach den Antworten begeben und dabei Neues kennenlernen.

Eine Exkursion in das Unbekannte wagen in ihren Texten Florian Giese, Peggy Langhans, Celine Rimasch, Johanna Weinrich u.a. und verführen das Publikum bei der 6. Offenen Lesebühne in ganz andere Welten.

Dies ist eine Veranstaltung der Jugendkunstschule ATRIUM. Eintritt frei! Mit: Florian Giese, Peggy Langhans, Celine Rimasch, Johanna Weinrich u.a.

am 20.03.2019, um 19.30 Uhr

Literaturcafé | in der ATRIUM Jugendkunstschule | Senftenberger Ring 97, 13435 Berlin   –    Ansprechpartnerin: Peggy Langhans · Tel.: 030 / 9759400 · kontakt@peggy-langhans.de

Sommerferien 2019

künstlerische Angebote der Jugendkunstschule ATRIUM

Die Jugendkunstschule ATRIUM bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 07 bis 18+ Jahren in der ersten (24.06.-28.06.2019) und letzten (29.07.-2.08.2019) Ferienwoche der großen Sommerferien 2019 künstlerische Workshops in den Ateliers, Werkstätten und Studios des ATRIUM an. Erfahrene Künstler*innen und Designer*innen leiten Kurse in den Bereichen Kunst, Medien und Theater.

Kosten: Es wird für jeden Wochenkurs eine Materialpauschale von 25 Euro erhoben, welche bei der Kursleitung zu entrichten ist.

Die Anmeldung hat bis spätestens ZWEI Wochen vor Kursbeginn über die jeweilige Kursleitung per Mail zu erfolgen.

 Adresse der Ferienkurse:

ATRIUM-Jugendkunstschule Reinickendorf  |  Senftenberger Ring 97  |  13435 Berlin

Hier findet Ihr Ferienprogramm zum Download!

Essen und Kultur. Ein interkulturelles Projekt

Bilaterales Projekt und Austauschprogramm zwischen der Jugendkunstschule ATRIUM in Berlin und der KANGCHIAO INTERNATIONAL SCHOOL in Kunshan, China

ESSKULTUR bewegt uns alle. In diesem Projekt geht es um die Frage, wie man/frau in Deutschland und China is(s)t. Natürlich geht es auch um regionale und saisonale Besonderheiten der Küchen und den Vergleich mit Traditionen und Alltagskultur. Aber es geht um viel mehr: um die Interaktion von Esskultur und Alltagsleben bzw. Festtage (besondere Bräuche, Teezeremonie), um ihre Auswirkungen auf die Gesundheit (TCM und Hausmittel) und die Rolle der Esskultur vor allem in der bildenden Kunst. Es werden Fragen der Darstellung und Symbolik von Essen und Tafelszenen in der Malerei/ Fotografie, unter historischen und geografischen Aspekten erkundet. Anhand vielfältiger Fragestellungen zum Thema werden in verschiedenen künstlerischen Workshops in den Bereichen Malerei und Fotografie oder Videofilm Aspekte künstlerisch-praktisch erlebt. Durch Stadtbesichtigungen und Homestays werden die Makro- und die Mikroebene des Themas vor Ort erforscht.

Zeit des Austausches:
in Kunshan: 16. Bis 25. September 2019   |    in Berlin: 28. September bis 7. Oktober 2019

Teilnahmevoraussetzungen:
 Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren,  Teilnahme am Bewerbungsgespräch
 Englischkenntnisse, da die Kommunikation in den Workshops auf Englisch verlaufen wird
 musisch-künstlerisches Interesse,  Interesse für chinesische Kultur und Landeskunde
 Wünschenswert: Kenntnisse der chinesischen Sprache

Ansprechpartnerinnen:  Frau Güttner (Jks ATRIUM)  |  Kontakt: info@atrium-berlin.de    |   Frau Kathleen Wittek (B.v.A.)  |  Kontakt: k.wittek@bettina-schule.de

 Anmeldefrist ist der 18.03.2019.

Hier findet Ihr das Anmeldeformular zum Download!

Trilogie des Rotkäppchens

Die Klasse EZ 18/1 präsentiert Euch drei Gesichter des Rotkäppchens in der Jugendkunstschule ATRIUM.

Die Aufführungen beginnen um 14:30 Uhr und 19:00 Uhr. Wir laden Euch herzlich zur unserem Theaterstück ein.

Datum: 07.03.2019

Aufführungsort: ATRIUM | Senftenberger Ring 97 | 13435 Berlin

Regie: Oscar Axelrod-Naumann und Dr. Heike Gäßler

 

Literaturcafé im ATRIUM 

Lust auf einen leckeren Latte Macchiato, Cappucino, Tee oder Kakao in gemütlicher Atmosphäre? Dann herzlich willkommen!

Das Literaturcafé im ATRIUM freut sich auf Groß und Klein, Alt und Jung und bietet herzhafte und süße Speisen sowie warme und kalte Getränke an. Einblicke in die künstlerische Arbeit des ATRIUM bietet ein Rundgang
durch die Galerie und bei schönem Wetter laden die Terrasse und der sich daran anschließende Park mit sonnigen und schattigen Plätzen zum Genießen und Verweilen ein.

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 14:30 – 17:00 Uhr
In den Schulferien und an schulfreien Tagen ist das Café geschlossen. Das Literaturcafé kann auch für externe Veranstaltungen genutzt werden. Der Zugang ist barrierefrei.

Kreativ- und Spielangebot  |  Dienstag & Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr  |  Ab 3 Jahren und kostenfrei.

Das Literaturcafé ist eine Kooperation des Freundeskreises zur Förderung  kultureller Arbeit im ATRIUM e.V. und der Jugendkunstschule ATRIUM.

Theatergruppe Feenkoks im ATRIUM

Wir sind eine Theatergruppe und nennen uns Feenkoks. Vor ein paar Jahren, haben wir als große Runde, mit einem Theaterlehrer angefangen und sind mit der Zeit eine immer kleinere Gruppe und somit immer familiärer geworden. Wir sind Profis im Improtheater: gebt uns drei Worte und wir machen ein Stück draus. Außerdem haben wir keine Scheu und freuen uns über Zuwachs! Unser Projekt für irgendwann sieht so aus: eine Improshow auf die Beine zustellen, auf die Bühne gehen und das Publikum dazu einladen unser Programm mitzugestalten. Lange lernten wir bei Ole und Annette, doch seit kurzem sind wir selbst soweit, sind jung und dynamisch und proben so in Eigenregie.

Wir freuen uns über Jeden, der Lust hat mitzumachen, sich auszuprobieren und  Improvisationstheater zu spielen. Ihr könnt auch gerne im Doppelpack kommen, dann ist anfängliches Lampenfieber nicht all zu groß!

Na, klingt gut? Habt ihr Lust mitzumachen? Dann ist hier noch einmal alles auf einen Blick:

Wir sind eine kleine, selbstorganisierte Theatergruppe.
Wer Lust hat, mitzumachen, ist herzlich eingeladen!
Wann? Mittwochs 17.30-19 Uhr  |  Wo? In der Jugendkunstschule ATRIUM
Wer? Jeder der über 14 ist und Lust hat!  |  Was? Wir machen hauptsächlich Impro-Theater, aber wollen auch gerne wieder ein Stück auf die Beine stellen!
Warum? Weil es absolut Spaß macht! 🙂

Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens an Volker Eisenach in der Jugendkunstschule ATRIUM

Der Staatssekretär für Kultur des Landes Berlin, Dr. Torsten Wöhlert, überreichte heute, 6. Dezember 2018, dem Choreographen und Künstlerischen Leiter der Faster-Than-Light-Dance-Company (FTL) Volker Eisenach das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war.

Mit der Faster-Than-Light-Dance-Company hat Volker Eisenach im Jahr 1992 eine Einrichtung geschaffen, die seit über 25 Jahren das Tanzen vor allem jungen Menschen näher bringt, die bisher keinen Zugang dazu hatten.

Kinder und Jugendliche aus Berlin, mit unterschiedlichsten sozialen und kulturellen Hintergründen, kommen zusammen, um gemeinsam zu tanzen. Dabei trägt der Tanz zum Brückenbau zwischen verschiedenen Kulturen bei. Die Company leistet somit einen wichtigen Beitrag für eine gelungene Integration.

Staatssekretär Dr. Wöhlert betonte in seiner Laudatio, dass Herr Eisenach mit seinem über 25jährigen Wirken mit der Faster-Than-Light-Dance-Company einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt geleistet hat. Sein Engagement und seine Leidenschaft für den Tanz gehen weit über die  berufliche Tätigkeit hinaus und verdienen große Anerkennung. Seine Arbeit ist beispielgebend für ein friedliches Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft.  Das Land Berlin ist ihm zu Dank verpflichtet.

Anbei die Berichterstattung der Presse.

RBB Abendschau (ab 22:37)

Berliner Morgenpost

BerlinNews24

KUNST WERKSTATT EXPERIMENT – THEMA: TÄUSCHUNG

Künstlerische Werkstätten vom 05.11. bis 09.11.2018 für Schüler/-innen Berliner Schulen des 8. bis 11. Jahrgangs unter der Leitung von Künstlern/-innen, Designern/-innen und Kunstpädagogen/-innen.

Jedes Jahr in der Woche nach den Herbstferien organisiert das ATRIUM die künstlerische Werkstattwoche KWE-Kunst-Werkstatt-Experiment mit 18 – 20 unterschiedlichen Kunstwerkstätten (z. B. Bildhauerei, Theater, Fotografie, Modedesign, Malerei, digitale Bildbearbeitung, Poetry Slam…) für jeweils bis zu 300 Kinder und Jugendliche.

Kunst Werkstatt Experiment, kurz KWE, heißen die künstlerischen Werkstätten für künstlerisch interessierte Schülerinnen und Schüler aller Berliner Bezirke. In diesem Jahr wird zum Thema „Täuschung“ gezeichnet, geforscht, genäht, gebaut, performt, gemalt, getapt, designt… eben sich künstlerisch ausgedrückt.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität der über 20 verschiedenen künstlerischen Werkstätten und dem Mehrwert für die Bildung der Jugendlichen und schauen Sie sich die Ausstellung an.

Die Ausstellung ist vom 23.11.2018 bis 22.03.2019 jeweils Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr geöffnet.

 KWE ist eine Veranstaltung der Senatsverwaltung für Bildung Jugend und Familie, organisiert und durchgeführt von der ATRIUM-Jugendkunstschule, mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Reinickendorf, Abt. Jugend, Familie, Schule und Sport und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Bewegung und Kunst

Trinationales Projekt und Austauschprogramm zwischen der Jugendkunstschule ATRIUM in Berlin und TOFOLA CHAABIA in Casablanca, Marokko und Foyer Wallon Berthe in La seyne sur Mer (Côte d’Azur), Frankreich

„BEWEGUNGEN und Kunst“ war das Thema für das gegenseitige Kennenlernen der anderen Kulturen. Drei unterschiedliche Länder, drei unterschiedliche Kulturen, drei unterschiedliche Lebenssituationen, aber dennoch haben die jeweils 7 Jugendlichen der drei Länder ähnliche Sorgen, Herausforderungen im Alltag, Wünsche und ggf. Ängste. Mit der Sprache der Kunst lassen sich diese erkunden, ausdrücken und darstellen. Auf Grund der  Migrationsbewegungen in den letzten Jahren wird es auch für unser Zusammenleben in Deutschland immer wichtiger fremde/andere Kulturen und Länder zu erleben und sich nicht ein Bild des Anderen auf Grund von Vorurteilen, Klischees oder/und Ängsten zu machen. Durch den Besuch vor Ort war ein genaues Beobachten, ein Perspektivwechsel und der gegenseitige sprachliche Austausch möglich.

Unser NEUES Programm für das Schuljahr 2018/19 ist da!

Kunst/ Medien/ Theater/ Tanz/ Literatur unter einem Dach, seit über 30 Jahren auf ca. 5000 m² in enger Kooperation mit Schulen – das ist die Jugendkunstschule ATRIUM in Berlin. Jährlich profitieren ca. 79.000 Kinder und Jugendliche von den Angeboten des Hauses.

Jedes Jahr verändern sich unsere Angebote, um auf aktuelle Bedingungen und Entwicklungen von kultureller Bildung adäquat zu reagieren und innovativ und impulsgebend auf die kulturelle Arbeit für Kinder und Jugendliche im Bezirk zu wirken.

Neben zahlreichen kooperativen Projekten umfasst das Angebot des ATRIUM vor allem Klassenprojekte als Vormittagsangebot und Kurse /Ateliers am Nachmittag. Eine besondere Neuerung sind in diesem Jahr unsere INTERDISZIPLINÄREN KUNSTPROJEKTE am Vormittag, in denen Schulklassen zeitgleich in zwei verschiedenen Werkstätten zu einem Thema arbeiten. In den geteilten Kleingruppen ist, neben einer partizipatorischen Wahlmöglichkeit, eine intensivere Betreuung durch die Künstlerinnen und Künstler möglich.

Das aktuelle Programm liegt im ATRIUM aus.

NEU: Kurse und Klassenprojekt online buchen