Di 9:00 – 12:30 Uhr / Gabi Raddau &  Ola Eibl / Keramikatelier und Druckwerkstatt / 9. – 10. Klasse

In diesem Projekt setzen wir uns mit der Formenvielfalt der Zeichen und Symbole aus verschiedenen Kulturen auseinander. Durch Kombinieren oder freies Erfinden entwerfen wir in den Gruppen eine eigene Welt aus Zeichen. Auf dieser Basis entwirft eine Gruppe Gipsstempel mit einem eigenen Zeichen, welches auf eine Fliese geprägt
wird. Die andere Gruppe entwickelt diverse Druckgrafiken mit geheimnisvollen Botschaften. Dabei erproben und vertiefen wir die jeweiligen Techniken (Ton: Stempel und Tiefdruck: Monotypie) und Strategien der Bearbeitung (z. B. Schnitzen, Schneiden, Kratzen, Stempeln, Ritzen, Pausen, Prägen).

Telefonische Vorabsprache mit dem Lehrpersonal erwünscht.
Die Tonarbeiten werden nach dem Trocknen einmal gebrannt (geschrüht) und können nach ca. zwei bis drei Wochen im ATRIUM abgeholt werden


Hier kannst du Dich für dieses Klassenprojekt anmelden:


(Pflichtfeld) Ich erkläre meine Einwillung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzerklärung aufgrund der ab 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung. (DSGVO) [/acceptance]