Mi 9:00 – 12:30 Uhr / Isabella Devinast & Annette Küchenmeister / Keramikatelier und Holzwerkstatt / 5. – 11. Klasse

In diesem Projekt untersuchen die Schüler/-innen das Verhältnis zwischen Raum/ Volumen und Masse/ Gewicht im plastischen Arbeiten mit verschiedenen Materialien.
Welche Möglichkeiten der Konstruktionen bieten sich einem im jeweiligen Material? Welche Materialien gibt es von der Antike bis zum Zeitgenössischen?

Welche Formen sind in welchem Material und mit welcher Technik überhaupt möglich? Die Schüler/-innen konstruieren Türme aus geometrischen Grundformen. Die eine Gruppe arbeitet dabei mit Ton und die andere mit Pappe.
Die Tonarbeiten werden nach dem Trocknen einmal gebrannt (geschrüht) und können nach ca. zwei bis drei Wochen im ATRIUM abgeholt werden


Hier kannst du Dich für dieses Klassenprojekt anmelden:


(Pflichtfeld) Ich erkläre meine Einwillung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Datenschutzerklärung aufgrund der ab 25.05.2018 in Kraft getretenen Datenschutzgrundverordnung. (DSGVO) [/acceptance]