Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Erzieherinnen und Erzieher,

wir freuen uns, Ihnen unser Schuljahresprogramm 2022/2023 zu präsentieren! Stöbern Sie gerne durch die verschieden Angebote der Bereiche Theater & Tanz, Wortkunst sowie Kunst, Medien & Bauen. In gut ausgestatteten Werkstätten und unter Anleitung von Künstler/-innen und Kunstpädagog/-innen können  verschiedene künstlerische Techniken kennengelernt und ausprobiert werden, die im Schulalltag nicht oder meist nur aufwändig organisiert werden können.

Die Klassenprojekte sind nur noch online buchbar, auch in diesem Schuljahr wieder kostenfrei und finden täglich von 9.00 bis 12.30 Uhr statt.

Bitte beachten Sie: Wenn in der Detailansicht des Klassenprojektes, auf der Sie sich anmelden können, keine Termine mehr auswählbar sind, ist das Klassenprojekt bereits für das gesamte Schuljahr ausgebucht. Sollten Termine wieder frei werden, stellen wir sie wieder ein.

Wir freuen freuen uns auf Ihre Anmeldungen und wünschen ein erfolgreiches Schuljahr 2022/2023.

Ihre Jugendkunstschule ATRIUM

Montag

Hoch die Hände - SJ 22/23

Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr / Nicole Helbig / Probebühne 1 / 5. – 10. Klasse

Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Hände leuchten lassen! Im Schwarzlicht wagen sich die Schüler/-innen auf die Bühne und nutzen ihr Wissen darum, dass Hände zu Akteuren der Bühne, zu „Sprechern“ ihrer Handlungen werden. Welche Besonderheiten ergeben sich für das Spiel mit sichtbaren und unsichtbaren Händen? Was und wie können Hände ein Thema darstellen? Solche und weitere Fragen sind Grundlage für ein gemeinschaftliches und zugewandtes Experimentieren, um im Handumdrehen Illusionen zu erschaffen.


Schwarze Kleidung (wie unbedruckte Shirts, Hosen, Socken) sowie zusammengebundene Haare sind Voraussetzung.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Dienstag

Hoch die Hände - SJ 22/23

Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr / Nicole Helbig / Probebühne 1 / 5. – 10. Klasse

Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Hände leuchten lassen! Im Schwarzlicht wagen sich die Schüler/-innen auf die Bühne und nutzen ihr Wissen darum, dass Hände zu Akteuren der Bühne, zu „Sprechern“ ihrer Handlungen werden. Welche Besonderheiten ergeben sich für das Spiel mit sichtbaren und unsichtbaren Händen? Was und wie können Hände ein Thema darstellen? Solche und weitere Fragen sind Grundlage für ein gemeinschaftliches und zugewandtes Experimentieren, um im Handumdrehen Illusionen zu erschaffen.


Schwarze Kleidung (wie unbedruckte Shirts, Hosen, Socken) sowie zusammengebundene Haare sind Voraussetzung.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Mittwoch

Hoch die Hände - SJ 22/23

Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr / Nicole Helbig / Probebühne 1 / 5. – 10. Klasse

Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Hände leuchten lassen! Im Schwarzlicht wagen sich die Schüler/-innen auf die Bühne und nutzen ihr Wissen darum, dass Hände zu Akteuren der Bühne, zu „Sprechern“ ihrer Handlungen werden. Welche Besonderheiten ergeben sich für das Spiel mit sichtbaren und unsichtbaren Händen? Was und wie können Hände ein Thema darstellen? Solche und weitere Fragen sind Grundlage für ein gemeinschaftliches und zugewandtes Experimentieren, um im Handumdrehen Illusionen zu erschaffen.


Schwarze Kleidung (wie unbedruckte Shirts, Hosen, Socken) sowie zusammengebundene Haare sind Voraussetzung.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Donnerstag

Hoch die Hände - SJ 22/23

Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr / Nicole Helbig / Probebühne 1 / 5. – 10. Klasse

Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Hände leuchten lassen! Im Schwarzlicht wagen sich die Schüler/-innen auf die Bühne und nutzen ihr Wissen darum, dass Hände zu Akteuren der Bühne, zu „Sprechern“ ihrer Handlungen werden. Welche Besonderheiten ergeben sich für das Spiel mit sichtbaren und unsichtbaren Händen? Was und wie können Hände ein Thema darstellen? Solche und weitere Fragen sind Grundlage für ein gemeinschaftliches und zugewandtes Experimentieren, um im Handumdrehen Illusionen zu erschaffen.


Schwarze Kleidung (wie unbedruckte Shirts, Hosen, Socken) sowie zusammengebundene Haare sind Voraussetzung.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Freitag

Hoch die Hände - SJ 22/23

Dienstag 09:00 – 12:30 Uhr / Nicole Helbig / Probebühne 1 / 5. – 10. Klasse

Wo man Dunkelheit verbreitet, kann man Hände leuchten lassen! Im Schwarzlicht wagen sich die Schüler/-innen auf die Bühne und nutzen ihr Wissen darum, dass Hände zu Akteuren der Bühne, zu „Sprechern“ ihrer Handlungen werden. Welche Besonderheiten ergeben sich für das Spiel mit sichtbaren und unsichtbaren Händen? Was und wie können Hände ein Thema darstellen? Solche und weitere Fragen sind Grundlage für ein gemeinschaftliches und zugewandtes Experimentieren, um im Handumdrehen Illusionen zu erschaffen.


Schwarze Kleidung (wie unbedruckte Shirts, Hosen, Socken) sowie zusammengebundene Haare sind Voraussetzung.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule