Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Erzieherinnen und Erzieher,

Klassenprojekte im ATRIUM finden unter freiem Himmel im Kunstpark der Jugendkunstschule statt. Unsere Terrasse mit Pavillon und großem Schirm gegen Sonnenschutz sowie leichten Regen, ein weiteres Vordach in unmittelbarer Nähe sowie ein Plateau auf der angrenzenden Wiese bieten ausreichend Platz.

Vor Kursbeginn muss ein negatives Testergebnis eines innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführten Tests aller am Unterricht Teilnehmenden (Schüler/-innen, Lehrkräfte, Erzieher-innen etc.) im Sekretariat des ATRIUM vorgelegt werden. Darüber hinaus gelten weiterhin die allgemeinen Schutz- und Hygienevorgaben (Abstand, Maskenschutz, Wegeführung, etc.).

Der Unterricht in Innenräumen ist nur an Ihrer Schule unter Berücksichtigung des Hygienekonzeptes Ihrer Schule möglich: Die Kursleitung führt dazu unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen Ihrer Schule das Klassenprojekt in Ihrer Schule durch.

Unter diesem Link finden Sie unsere Übersicht der Klassenprojekte, die aktuell von unseren Künstler/-innen unter freiem Himmel im ATRIUM oder in den Räumlichkeiten Ihrer Schule angeboten werden. Bitte beachten Sie, dass einzelne Klassenprojekte für die Umsetzbarkeit im Freien oder in Ihrer Schule inhaltlich angepasst werden.

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und freuen uns auf Ihre Schülerinnen sowie Schüler!

Montag

Experimente zum Einstieg

Montag 09:00 – 12:30 Uhr / Ola Eibl, Daniel Stolzenburg / Druckwerkstatt und Holzwerkstatt / 1. – 10. Klasse

Hier werden die Schüler/-innen spielerisch im Umgang mit Schablonen und Sprühdose in die Streetart-Welt eingeführt. Sie setzen sich mit der Herstellung von Stencil – Sprayschablonen auseinander. Mit den hergestellten Stencils wird anschließend mit der Sprühdose experimentiert, vervielfacht, übersprayt, neu kombiniert. Ziel ist ein gemeinsames Kunstwerk, wobei jede/-r Schüler/-in einen Teil des Bildes übernimmt.
In der Druckwerkstatt befassen sich die Schüler/-innen mit der einfachsten und schnellsten Drucktechnik: der experimentellen Monotypie. Dabei lernen die Schüler/-innen analog Motive auf Druckplatten zu übertragen bzw. Druckschablonen herzustellen und diese an der Druckerpressse einzusetzen. Zeitgleich setzen sie sich mit Mehrfarbendruck und Komposition auseinander.

Bitte in Arbeitskleidung und mit zusammengebundenen Haaren in die Werkstätten kommen!

Hinweis:
Bei diesem Angebot bearbeiten Ihre Schüler/-innen zeitgleich ein Thema in zwei unterschiedlichen Werkstätten. Dazu teilt sich die Klasse vor Ort in zwei Gruppen auf. Wir empfehlen daher die Buchung von zwei Terminen, damit die Gruppen die Werkstätten tauschen können.
Außerdem bitten wir Sie, Ihre Klasse vorab in zwei möglichst gleichgroße Gruppen aufzuteilen. Herzlichen Dank.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Dienstag

Experimente zum Einstieg

Montag 09:00 – 12:30 Uhr / Ola Eibl, Daniel Stolzenburg / Druckwerkstatt und Holzwerkstatt / 1. – 10. Klasse

Hier werden die Schüler/-innen spielerisch im Umgang mit Schablonen und Sprühdose in die Streetart-Welt eingeführt. Sie setzen sich mit der Herstellung von Stencil – Sprayschablonen auseinander. Mit den hergestellten Stencils wird anschließend mit der Sprühdose experimentiert, vervielfacht, übersprayt, neu kombiniert. Ziel ist ein gemeinsames Kunstwerk, wobei jede/-r Schüler/-in einen Teil des Bildes übernimmt.
In der Druckwerkstatt befassen sich die Schüler/-innen mit der einfachsten und schnellsten Drucktechnik: der experimentellen Monotypie. Dabei lernen die Schüler/-innen analog Motive auf Druckplatten zu übertragen bzw. Druckschablonen herzustellen und diese an der Druckerpressse einzusetzen. Zeitgleich setzen sie sich mit Mehrfarbendruck und Komposition auseinander.

Bitte in Arbeitskleidung und mit zusammengebundenen Haaren in die Werkstätten kommen!

Hinweis:
Bei diesem Angebot bearbeiten Ihre Schüler/-innen zeitgleich ein Thema in zwei unterschiedlichen Werkstätten. Dazu teilt sich die Klasse vor Ort in zwei Gruppen auf. Wir empfehlen daher die Buchung von zwei Terminen, damit die Gruppen die Werkstätten tauschen können.
Außerdem bitten wir Sie, Ihre Klasse vorab in zwei möglichst gleichgroße Gruppen aufzuteilen. Herzlichen Dank.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Mittwoch

Experimente zum Einstieg

Montag 09:00 – 12:30 Uhr / Ola Eibl, Daniel Stolzenburg / Druckwerkstatt und Holzwerkstatt / 1. – 10. Klasse

Hier werden die Schüler/-innen spielerisch im Umgang mit Schablonen und Sprühdose in die Streetart-Welt eingeführt. Sie setzen sich mit der Herstellung von Stencil – Sprayschablonen auseinander. Mit den hergestellten Stencils wird anschließend mit der Sprühdose experimentiert, vervielfacht, übersprayt, neu kombiniert. Ziel ist ein gemeinsames Kunstwerk, wobei jede/-r Schüler/-in einen Teil des Bildes übernimmt.
In der Druckwerkstatt befassen sich die Schüler/-innen mit der einfachsten und schnellsten Drucktechnik: der experimentellen Monotypie. Dabei lernen die Schüler/-innen analog Motive auf Druckplatten zu übertragen bzw. Druckschablonen herzustellen und diese an der Druckerpressse einzusetzen. Zeitgleich setzen sie sich mit Mehrfarbendruck und Komposition auseinander.

Bitte in Arbeitskleidung und mit zusammengebundenen Haaren in die Werkstätten kommen!

Hinweis:
Bei diesem Angebot bearbeiten Ihre Schüler/-innen zeitgleich ein Thema in zwei unterschiedlichen Werkstätten. Dazu teilt sich die Klasse vor Ort in zwei Gruppen auf. Wir empfehlen daher die Buchung von zwei Terminen, damit die Gruppen die Werkstätten tauschen können.
Außerdem bitten wir Sie, Ihre Klasse vorab in zwei möglichst gleichgroße Gruppen aufzuteilen. Herzlichen Dank.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

Donnerstag

Experimente zum Einstieg

Montag 09:00 – 12:30 Uhr / Ola Eibl, Daniel Stolzenburg / Druckwerkstatt und Holzwerkstatt / 1. – 10. Klasse

Hier werden die Schüler/-innen spielerisch im Umgang mit Schablonen und Sprühdose in die Streetart-Welt eingeführt. Sie setzen sich mit der Herstellung von Stencil – Sprayschablonen auseinander. Mit den hergestellten Stencils wird anschließend mit der Sprühdose experimentiert, vervielfacht, übersprayt, neu kombiniert. Ziel ist ein gemeinsames Kunstwerk, wobei jede/-r Schüler/-in einen Teil des Bildes übernimmt.
In der Druckwerkstatt befassen sich die Schüler/-innen mit der einfachsten und schnellsten Drucktechnik: der experimentellen Monotypie. Dabei lernen die Schüler/-innen analog Motive auf Druckplatten zu übertragen bzw. Druckschablonen herzustellen und diese an der Druckerpressse einzusetzen. Zeitgleich setzen sie sich mit Mehrfarbendruck und Komposition auseinander.

Bitte in Arbeitskleidung und mit zusammengebundenen Haaren in die Werkstätten kommen!

Hinweis:
Bei diesem Angebot bearbeiten Ihre Schüler/-innen zeitgleich ein Thema in zwei unterschiedlichen Werkstätten. Dazu teilt sich die Klasse vor Ort in zwei Gruppen auf. Wir empfehlen daher die Buchung von zwei Terminen, damit die Gruppen die Werkstätten tauschen können.
Außerdem bitten wir Sie, Ihre Klasse vorab in zwei möglichst gleichgroße Gruppen aufzuteilen. Herzlichen Dank.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

weitere Kurse die Dich interessieren könnten

Experiment Farbe und Material

ANGEBOT 1 – KUNSTATELIER FARBE UND FORM

Wir tauchen ein in die Welt der Farben, experimentieren mit unterschiedlichen Materialien und erforschen kreative Techniken.

mehr Infos & Anmeldung

Expedition in den Dschungel

Angebot 1 – Tongrafische Werkstätten

In diesem Projekt nehmen wir die Fülle und Vielgestaltigkeit des Dschungels wahr.

mehr Infos & Anmeldung

Design – Modellbau und Werbung

Die Klasse wird geteilt. Die eine Gruppe erstellt Werbeplakate für Produkte. Es werden Farbkorrekturen vorgenommen, Bilder retuschiert, freigestellt und diese für eine Werbeanzeige zusammengefügt.

mehr Infos & Anmeldung

Freitag

Experimente zum Einstieg

Montag 09:00 – 12:30 Uhr / Ola Eibl, Daniel Stolzenburg / Druckwerkstatt und Holzwerkstatt / 1. – 10. Klasse

Hier werden die Schüler/-innen spielerisch im Umgang mit Schablonen und Sprühdose in die Streetart-Welt eingeführt. Sie setzen sich mit der Herstellung von Stencil – Sprayschablonen auseinander. Mit den hergestellten Stencils wird anschließend mit der Sprühdose experimentiert, vervielfacht, übersprayt, neu kombiniert. Ziel ist ein gemeinsames Kunstwerk, wobei jede/-r Schüler/-in einen Teil des Bildes übernimmt.
In der Druckwerkstatt befassen sich die Schüler/-innen mit der einfachsten und schnellsten Drucktechnik: der experimentellen Monotypie. Dabei lernen die Schüler/-innen analog Motive auf Druckplatten zu übertragen bzw. Druckschablonen herzustellen und diese an der Druckerpressse einzusetzen. Zeitgleich setzen sie sich mit Mehrfarbendruck und Komposition auseinander.

Bitte in Arbeitskleidung und mit zusammengebundenen Haaren in die Werkstätten kommen!

Hinweis:
Bei diesem Angebot bearbeiten Ihre Schüler/-innen zeitgleich ein Thema in zwei unterschiedlichen Werkstätten. Dazu teilt sich die Klasse vor Ort in zwei Gruppen auf. Wir empfehlen daher die Buchung von zwei Terminen, damit die Gruppen die Werkstätten tauschen können.
Außerdem bitten wir Sie, Ihre Klasse vorab in zwei möglichst gleichgroße Gruppen aufzuteilen. Herzlichen Dank.

Anmeldung zum Kurs

Ansprechpartner
Schule

weitere Kurse die Dich interessieren könnten

Experiment Farbe und Material

ANGEBOT 1 – KUNSTATELIER FARBE UND FORM

Wir tauchen ein in die Welt der Farben, experimentieren mit unterschiedlichen Materialien und erforschen kreative Techniken.

mehr Infos & Anmeldung

Expedition in den Dschungel

Angebot 1 – Tongrafische Werkstätten

In diesem Projekt nehmen wir die Fülle und Vielgestaltigkeit des Dschungels wahr.

mehr Infos & Anmeldung

Design – Modellbau und Werbung

Die Klasse wird geteilt. Die eine Gruppe erstellt Werbeplakate für Produkte. Es werden Farbkorrekturen vorgenommen, Bilder retuschiert, freigestellt und diese für eine Werbeanzeige zusammengefügt.

mehr Infos & Anmeldung