Hannah-Höch-Ateliers ein Thema – große Vielfalt

Der 1. Gemeinschaftsschule Reinickendorf „Campus Hannah Höch“ und der Jugendkunstschule ATRIUM liegt das künstlerisch motivierte Lernen sehr am Herzen.
Dabei bilden die „Hannah-Höch-Ateliers“ seit vielen Jahren ein zentrales Element der Zusammenarbeit. Sie finden wöchentlich für eineinhalb Stunden sowohl im ATRIUM als auch auf dem Campus Hannah Höch statt und bieten den Schüler*innen der 4.- 6. (seit 2018/19  4.-9. Kl.) Klassenstufe ein vielfältiges Angebot. Im Rahmen der Werkstätten setzen sich alle Kinder mit einem gemeinsamen Thema auseinander.

So lautete das Thema im 1. Halbjahr 2020/21 „Im Wandel“ und die Werkstätten fanden Corona bedingt mit halben Klassen nur ein Quartal lang statt. Angeleitet wurden die Schüler*innen dabei von freischaffenden Künstler*innen, Schauspieler*innen, Erzieher*innen sowie einer Modedesignerin, die die Kinder zum Teil auf unkonventionelle Art und Weise zur künstlerischen Arbeit anregten. Ein intensiver Prozess, der manchmal schwergängig war und manchmal auch ganz leicht fiel.

Wir haben uns sehr über die rege und engagierte Mitarbeit der Schüler*innen in Zusammenarbeit mit den Werkstattleiter*innen gefreut und sind gespannt, was sie im 2. Quartal entwickeln werden.

Projektleitung: Anne-Katrin Schreyer-Lange (CHH) und Dagny Schaffran (ATRIUM)

Stopp Motion

Bayu Aji

Puppenbau

Kerstin Weichsel

     

Improtheater, Geschichten erzählen

Josef Mehling

Bauen mit Holz

Dieter Paul

     

Malen an der Staffelei

Florina Limberg

     

Mode

Bettina Holzapfel-Greven

Performance Bewegung

Jil Dreyer

     

Keramikwerkstatt

Susanne Vorholz

     

Werkstattzeitung

Die Werkstattzeitung der Hannah-Höch-Ateliers 2020/2021

Blick in die Werkstattzeitung