FSJK Wahlpflichtseminar Klang-Kunst-Bildhauerei

Thema: „OFFEN versus GESCHLOSSEN“

Bist Du eher ein offener oder verschlossener Typ? Wie verhalten wir uns als Gesellschaft gegenüberanderen Kulturen, politischen Einstellungen, Geflüchteten… ? Kann eine Form offen oder geschlossen sein? Wie kannst Du Gegensätze für Deine künstlerische Arbeit nutzen, um Spannung zu erzeugen oder einen Perspektivwechsel deutlich zu machen. Das Thema des diesjährigen FSJK Wahlpflichtseminars im ATRIUM ist „offen“ und auf vielen Wegen und Ebenen zugänglich. Die Jugendkunstschule ATRIUM lädt Euch dazu herzlich in das Märkische Viertel nach Berlin-Reinickendorf ein. Wir sind langjährige Einsatzstelle im FSJ-Kultur und führen jährlich zwei der Wahlpflichtseminare durch. Als größte Jugendkunstschule Deutschlands bietet Euch das ATRIUM zahlreiche Möglichkeiten, Euch unter professioneller Anleitung, in einer freundlichen Atmosphäre und in gut ausgestatteten Werkstätten künstlerisch auszudrücken. Neben den Werkstatträumen werden das Literaturcafé und der Kunstpark des ATRIUM zu Orten des Genießens, des Austauschs, der Inspiration und Entspannung. Für diejenigen, die über Nacht bleiben möchten, bietet das ATRIUM im „Pavillon de l`art“ einfache Übernachtungsmöglichkeiten in Mehrbettzimmern an. Geduscht werden kann in der Turnhalle, auf dem Gelände. Alle Teilnehmer*innen werden mit vier von uns selbst zubereiteten Mahlzeiten versorgt.

Während der Werkstattwoche arbeitet Ihr in einer der drei Werkstätten,
in die Ihr Euch vorab einwählen könnt. Zur Auswahl stehen:

  • Bildhauerei (Kursleitung: Toralf Jaeckel, Bildhauer)
  • Zeichnen (Kursleitung: Felix Pestemer, Künstler und Illustrator)
  • Klangkunst (Kursleitung: Roberta Busechian, Sounddesignerin)

Projektorganisation:
Dagny Schaffran, 030 · 4 03 82 96 – 23, schaffran@atrium-berlin.de

Koordinatorin interdisziplinärer Kunstprojektein der Jugendkunstschule ATRIUM

Du hast die Möglichkeit Dich dem Thema akustisch anzunähern, indem Du Sounds sammelst, Videos und Fotoaufnahmen erzeugst, Deinen Körper im Raum wahrnimmst und Deine Eindrücke visualisierst. Die italienische Klangkünstlerin Roberta Busechian wird Dich dabei technisch und inhaltlich unterstützen.
Oder Du könntest Dich dem Thema zeichnerisch annähern; Deinen thematischen Zugang zum Thema „OFFEN versus GESCHLOSSEN“ veranschaulichen. Dafür werden Dir vielfältige Materialien und Präsentationsformen zur Verfügung stehen. Der erfahrene Künstler und Comiczeichner Felix Pestemer wird Dich auf Deinem kreativen Prozess begleiten.
Oder Du näherst Dich dem Thema dreidimensional an, indem du Formen oder Motive zum Thema entwickelst und mit den entsprechenden Materialien umsetzt. Mit schwerem Werkzeug und Deinen Händen kannst Du hier ans Werks gehen und Deine eigene Formensprache sichtbarmachen. Der Bildhauer Toralf Jaeckel wird Dich dabei technisch und inhaltlich anleiten. Falls das Thema, der Ort und das Werkstattangebot Dein Interesse geweckt hat, melde dich für das Wahlpflichtseminar „Klang_Kunst_Bildhauerei“ an! Wir freuen uns schon auf Euch!