Trinationaler Kulturaustausch mit Frankreich und Polen

Die Jugendkunstschule ATRIUM unterhält internationale Kooperationen zu kulturpädagogischen Einrichtungen in der VR China, Polen und Frankreich.
Nachdem das trinationale Austauschprojekt zum Thema »BEWEGUNGEN und Kunst« mit Partnern in Marokko und Frankreich 2019 in Berlin abgeschlossen wurde, begannen bereits im letzten Herbst die Vorbereitungen für einen neuen »Dreiländer-Austausch«. Zusammen mit dem langjährigen Partner »Espace Jeunes Wallon« aus Südfrankreich haben wir die (bereits 2010 geschlossene) Kooperation mit »Bemowskie Centrum Kultury« in Warschau, Polen fortgesetzt.

Zum Thema: »Grüne Fassaden – von Betonwänden zu grünen Wänden« werden jeweils sechs Jugendliche der drei Länder sich kennenlernen, austauschen und zusammen arbeiten. Ob in Frankreich, Polen oder Deutschland, Wohnsiedlungen aus viel Beton und mit vielfältigen Menschen auf engem Raum verursachen ähnliche Sorgen, Herausforderungen im Alltag, Wünsche und ggf. Ängste. Mit der Sprache der Kunst lassen sich diese erkunden, ausdrücken und darstellen, vielleicht auch verändern?!
Das Programm wird aus einem Wechsel von geleiteten Stadterkundungen (Museumsbesuchen und Stadtspaziergängen), Phasen der durch die Jugendlichen geplanten Freizeitgestaltung (z. B. Spielabende, Fotoshooting, Sportaktivitäten), täglicher Sprachanimation und vor allem gemeinsamer künstlerischer Workshoparbeit bestehen. Das Thema wird bei diesem Austausch sowohl bei der Workshoparbeit, der Erkundung des Stadtraumes als auch bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten umgesetzt. Die Ergebnisse werden den Angehörigen und Interessierten präsentiert und im Literaturcafé des ATRIUM öffentlich gezeigt.

Über zwei Jahre soll sich dieser, vom Deutsch-Französischen (DFJW) und Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) über die bkj geförderte, Austausch erstrecken. Der erste Besuch sollte im April 2020, der zweite im August 2020 und der dritte im Februar 2021 stattfinden. Auf Grund der Reisebeschränkungen wegen der Corona Pandemie wird sich leider der Beginn verzögern.

Bilaterales Austausch­programm mit der
KANGCHIAO INTERNATIONAL SCHOOL in Kunshan, VR China

Gefördert von der BKJ hat die Jugendkunstschule ATRIUM in Kooperation mit der Bettina-von-Arnim-Schule seit 2017 regelmäßige internationale Austausche mit der KANGCHIAO INTERNATIONAL SCHOOL in Kunshan, China organisiert.

Nach sehr guten Erfahrungen mit dem chinesischen Partner im Jahr 2017 und 2019 wird für August/ September 2021 die dritte Austauschrunde vorbereitet. Es wird eine intensive Zeit und erlaubt allen Beteiligten ein tiefes Eintauchen in die landestypischen Denk- und Lebensweisen.
Teilnehmen können jeweils 10 Deutsche und 10 Chinesen. Die 10 deutschen Schüler/-innen aus ganz Berlin werden sich in einer Art »Bewerber/-innenrunde« für diesen Austausch qualifizieren.

Du begeisterst dich für Kunst und du hast Interesse an der chinesischen Kultur und würdest gerne einmal an solch einem Austauschprogramm teilnehmen? Wenn du im Alter zwischen 15 – 20 Jahren bist, kannst du gerne dein Interesse an info@atrium-berlin.de mailen, damit wir dich rechtzeitig über die Ausschreibung informieren können.

Das trinationale Projekt wird gefördert durch das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW).